14.12.2009

Ursache Kellerbrand Erlenbach

Die Ursachen des Kellerbrandes in einem Mehrfamilienhaus im Erlenbach vom 2. Dezember 2009, wo sieben Menschen und mehrere Haustiere durch die Feuerwehr gerettet werden mussten, ist gemäss Medienmitteilung der Kantonspolizei geklärt:

Ein 39-jähriger Schweizer und eine 19-jährige Schweizerin haben den Brand am 2. Dezember 2009 in Herisau, im Ortsteil Erlenbach vorsätzlich verursacht. Die Beiden haben noch weitere Straftaten verübt.
Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen im Brandfall vom 2. Dezember 2009 in Herisau kam es zur Verhaftung von zwei polizeibekannten Schweizern im Alter von 32 und 39 Jahren. Zudem musste eine 19 Jahre alte Schweizerin vorübergehend in Polizeihaft genommen werden. Am Abend des 2. Dezember 2009 brachen der 39-Jährige und seine 19-jährige Komplizin ins Kellerabteil des späteren Brandobjektes, in einem Mehrfamilienhaus, im Erlenbach 2 in Herisau ein. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurde der Brand durch den 39-Jährigen vorsätzlich gelegt. Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungsarbeit konnten mehrere, in den letzten Wochen und Monaten in Herisau verübte Einbruchdiebstähle, Einbruchversuche und Diebstähle geklärt werden. Die Straftaten wurden in verschiedener Zusammensetzung durch die zwei 32- und 39-jährigen Männer und die 19 Jahre alte Frau begangen. Es konnte teilweise Diebesgut sichergestellt werden, welches nun noch den einzelnen Straftaten zugewiesen werden muss. Die Ermittlungen dauern an.