22.04.2014

Mit der Meldung AlSt StRe - Alarmübung Verkehrunfall eingeklemmte Person Umfahrungsstrasse beim Schwänli, wurde das Ersteinsatzelement der Feuerwehr Herisau zu einer Alarmübung aufgeboten.

Für die Übung stellten die Verkehrskadetten Appenzellerland 7 verletze und mulagierte Figuranten, davon zwei Personen eingeklemmt. Zum Einsatz kam das Kadettenkorps Basel, welches "zufällig vorbeifahrend" Erste Hilfe leistete und den Verkehrsdienst organisierte und durchführte. Den Feuerwehrangehörigen oblag es insbesondere die beiden eingeklemmten Personen fachgerecht zu befreien. Der Rettungswagen des Spitalverbundes AR, welcher eigentlich mitmachen sollte müsste leider beim Übungsstart zu einem Echteinsatz ausrücken. Somit wurde die medizinische Betreuung ebenfalls durch Angehörige der FW Herisau und der Alarmsamariter vorgenommen

Die Zusammenarbeit der jugendlichen Spontanhelfer mit der Feuerwehr funktionierte gut. Die erstmals angewendete Standarteinsatzregel "Strassenrettung" wurde noch zu wenig konsequent angewendet und zeigte den weiteren Übungsbedarf des Ersteinsatzelementes auf. Für alle Beteiligte resultierte eine weitere wertvolle (Einsatz-) erfahrung (SL).