28.09.2009


Am Samstag 28.09.09 hat sich der Löschzug 1 zum diesjährigen Ausflug am Morgen im Cafe Zäch besammelt. Nach ausgiebigem Frühstück und frisch gepresstem Orangen-Jus J ging es dann mit dem Voralpen-Express Richtung Zentralschweiz. Es war genug Zeit vorhanden um den Frühschoppen zu geniessen und mit dem Frauenwanderclub zu fachsimpeln (uns stand schliesslich eine strenge Wanderung bevor)!

Es ging dann also von Göschenen aus mit einem gemütlichen Marsch die Schöllenenschlucht hinauf nach Andermatt, wo dann bei gemütlichem Sonnenschein das Mittagessen eingenommen wurde. Danach haben wir uns per Bahn über die Furka nach Brig verschoben. Einige haben sich bei gemütlichem Jass fit gehalten, andere sich im Tiefschlaf erholt und der Rest hat ganz einfach die schöne Aussicht genossen. Nach kurzer Stadtführung in Brig, Urs hat uns zum ersten gemütlichem Pub geführt, mussten wir dann schon unsere Unterkunft in Visp beziehen. Beim Weinbauer wurden wir mit einer feinen Degustation durch seinen Weinkeller geführt. Die Quintessenz daraus ist, dass per Cargo Domizil einen grösseren Transport nach Herisau geliefert wird. Nach einem feinen Raclette ging es dann auf um Visp kennen zu lernen. In der ersten Bar haben wir dann schon „Chennige“ getroffen. An dieser Stelle viele Grüsse an den Vorstand des Tennisclubs Herisau.

Nach der tollen Tagwache von Martin, sind wir dann mit der Luftseilbahn auf die Bellalp, wo uns ein kurzer Fussmarsch zum Aussichtspunkt Aletschgletscher viel Erholung brachte. Schliesslich mussten wir fit sein für die Trottinett-Abfahrt, es wurden auch einige Rekorde gebrochen, von der waghalsigsten bis zur langsamsten Abfahrt.

Uns stand dann noch die Heimreise bevor, die einige zum Erholen, andere um den Speisewagen unsicher zu machen, nutzten. An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön, für die super organisierte Reise, an die Organisatoren Markus Manser und Markus Kaiser.

Toll, es wird gemunkelt, dass diese beiden Herren die Reise 2010 wieder organisieren. (JG)