überhitzter Heustock

Datum:
4. Juni 2015
Alarmzeit:
11:45 Uhr
Alarmstufe:
0.1, 1.2
Art:
Alarm
Einsatzort:
Halden
Anzahl AdF:
6
Fahrzeuge:
TLF2 , T4 , Kowa 2001 
Weitere Kräfte:
KoWa FW Wald-Rehetobel mit Heuwehrgerät


Einsatzbericht:

Meldung: Verdacht auf heissen Heustock
Eingesetzt: max. 6 AdF und 4 AdF FW Wald-Rehetobel
Lage beim Eintreffen: heisser Heustock, Temperaturen im kritischen Bereich und rasch ansteigend
Massnahmen: Messraster erstellen und Heustock innert 4 Stunden zweimal messen; Entscheid Heuwehrgerät einsetzen zusammen mit dem Landwirt (Pächter); Brandschutz erstellen und Heuwehrgerät unter Anleitung FW Wald-Rehetobel einrichten und betreiben; Übergabe an Landwirt für weiteren Belüftungsbetrieb
Einsatzdauer: 44 h
Bemerkung: Temperatur Heustock zu hoch, um gefahrlos auszupressen; Einsatz Heuwehrgeräte und periodische Kontrolle/Überwachung während Tagen

Kommentare sind deaktiviert