Instruktoren in der Organisation

Instruktoren, unsere „Ausbilder“

Unsere Instruktoren bilden einen erheblichen Beitrag zur Ausbildung aller Feuerwehrleute und des Kaders.

Sie bringen ihr Wissen und ihre Erfahrung in der Grundausbildung und in den verschiedenen Spezialgebieten zum tragen. So zum Beispiel im Rettungs-, Leiter-, und Löschdienst, aber auch im Bereich der Chemiewehr oder der Fahrzeuge.

Die Ausbildung ist national organisiert. Den Zeitaufwand leisten die Instruktoren in der Regel aus ihren persönlichen Ferien.
„Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit“ kommt hier mehr denn je zum tragen.


Das Rezept zum Instruktor (2005):

Man nehme motivierte Feuerwehroffizier, Sorte Appenzeller und schicke sie an

1 Informationsabend in Herisau
1 Tag theoretisches Auswahlverfahren in Herisau
3 Tage praktisches Auswahlverfahren in Neuhausen am Rheinfall SH
5 Tage Instruktoren-Basiskurs in Andelfingen ZH

gebe "Hampflenweise" Idealismus dazu sowie eine gehörige Prise Humor, Stecke sie in eine volle Brandschutzausrüstung, backe sie bei 34 Grad am Schatten, Schicke sie in Brandhäuser und auf Teerplätze in der Sonne des Zürcher-Weinlandes und fertig ist der brand-neue Instruktor!

 


Die fünf schweizerische Feuerwehrinstruktoren, der Feuerwehr Herisau von links nach rechts:
Gerhard Kuchler (2. Kommandant Stellvertreter), Thomas Ochsner (1. Kommandant Stellvertreter), Michael Müller (Zugführer), Roger Schläpfer (Kommandant), Beat Metzger (Stabsoffizier)
Gerhard Kuchler ist per Ende 2013 als Instruktor zurückgetreten.